Weiter zum Main Content

Biographie

Die Buddy Ogün Biographie

Buddy Ogün erblickt am 29. Februar 1984 das Licht der Welt. Dass er nur alle vier Jahre Geburtstag hat, scheint auf seine einzigartige Persönlichkeit wie zugeschnitten. Seit frühester Kindheit trägt er den Spitznamen Buddy, den ihm seine Eltern bereits im Kleinkindalter gegeben haben.
Er geht in Hamburg zur Schule, ist Klassenclown und Unikat zugleich. Da er viel und gut Fu??ball spielt, hat er das Glück multikulturell gro?? zu werden und in verschiedenste Milieus eintauchen zu können. Buddy ist musikalisch, bringt sich selbst das Klavierspielen bei und liebt andere Sprachen und Kulturen.
2004 bewirbt sich Buddy an der Schauspielschule Berlin. Die Jury ist entzückt von seiner Darbietung des türkischen Liedes Ilgaz Anadolunun. Auf Grund seines komischen Talents wird er ermutigt vom klassischen Schauspiel abzurücken. Er beschlie??t eigene Charaktere zu erschaffen: Ogün Bastürk, der unverwechselbare Türke aus dem Hamburger Vorstadtghetto mit seiner multiplen Persönlichkeit ist geboren! In seinem Kopf vereint er ganz Deutschland.
Im Jahr 2007 dreht Buddy als Ogün Bastürk sein erstes Video und startet als Buddy Ogün seine "Internetkarriere". Im Januar wird sein erstes Video "Buddy-Ogün" bei youtube ins Netz gestellt. Allein durch Mund-zu-Mund-Propaganda erlangt das Video innerhalb von drei Monaten über 100.000 Klicks. Es entsteht ein regelrechter Buddy-Ogün - Hype. Das zweite youtube-Video "Buddy Ogün 2.0" schlägt im Herbst des gleichen Jahres ein wie eine Bombe. Innerhalb einer Woche erzielt es 30.000 Klicks; nach 5 Monaten sind es bereits über 600.000.
Zu Beginn des Jahres 2008 erreichen seine Videos bei youtube mehr als eine Million Klicks. Er wird für den "youtube Secret Talent Award" nominiert. Im September des gleichen Jahres erscheint nach mehreren kleinen Videos "Buddy Ogün 3.0", welches die enormen Durchschnittsklickzahlen von 2.0 noch überbieten kann. Im Dezember feiert Buddy die Premiere seines Buddy Ogün-Live - Programms im ausverkauften "Kaiserkeller" auf dem Kiez.
Sommer und Herbst 2009 sind geprägt von der ersten Tour, TV-Auftritten und den Dreharbeiten zu Buddy's Debut-DVD. Er will keine herkömmliche Live-Comedy-DVD veröffentlichen, sondern einen Roadmovie mit Live-Einspielern, der zum ersten Mal die unterschiedlichen Charaktere auch visuell lebendig werden lässt. Buddy spielt in dem Film insgesamt 10 Rollen.
Die DVD "Buddy Ogün - V.I.P. Was los!" wird am 26.03.2010 über Spa??gesellschaft / Sony auf den Markt kommen.
Seit Erscheinen seines ersten Videos im Januar 2007 haben seine Videos zusammen, auf youtube und anderen Internetplattformen, insgesamt deutlich über 10 Millionen Klicks erreicht.
Wer Buddy erlebt, merkt eines sofort: Buddy macht keine Comedy, er ist Comedy! Sein Talent Sprachen und Klänge, Charaktere sowie Klischees aus den unterschiedlichsten Bereichen zu imitieren und pointiert zu parodieren, schockiert und begeistert zugleich. Deutschland darf gespannt sein auf sein neues Talent??

Stand: Januar 2010


Newsletter